Carneol-Achat (Stein des Lebens)

Der Carneol trägt seinen Namen aufgrund seiner Farbe, wobei nicht sicher ist, ob dieser sich von lat. cornum = Kornelkirsche oder lat. carneolus = fleischfarben ableitet. Carneol wurde bereits von den Alten Ägyptern als Schmuckstein geschätzt, er galt für sie als "Stein des Lebens". Gefällig in der Bearbeitung fand er für Siegelringe Verwendung. Bekannte Beispiele dürften die Ringe von Ramses II. und Martin Luther sein, dessen Ring - die "Luther Rose" - man im Grünen Gewölbe des Dresdner Schlosses bewundern kann. Konrad von Megenberg schreibt in seinem Werk "Oeconomia" aus dem Jahre 1354: "Wer schwach ist, aber fest sein möchte, wer lau ist, aber brennen möchte, wer feig ist, aber kühn sein möchte, wer Knecht ist, aber Herr sein möchte, der trage einen Karneol".

Symbolzuordnung: Standfestigkeit, Idealismus und Gemeinschaftssinn, Mut,Tatkraft und gute Laune.
Chakrazuordnung: Wurzel- und Sakralchakra

Hinweis: Die in dieser Kategorie angebotenen Stücke stammen ausschließlich aus unserer hauseigenen Werkstatt. Mit Sorgfalt und Bedacht wählen wir die Rohsteine aus, die individuell und in mehreren aufwendigen Arbeitsgängen bis zur Hochglanzpolitur bearbeitet werden. Die Steine gelangen erst dann in den Verkauf, wenn wir von ihrer Qualität und Schönheit überzeugt sind.

Der Carneol trägt seinen Namen aufgrund seiner Farbe, wobei nicht sicher ist, ob dieser sich von lat. cornum = Kornelkirsche oder lat. carneolus = fleischfarben ableitet. Carneol wurde bereits von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Carneol-Achat (Stein des Lebens)

Der Carneol trägt seinen Namen aufgrund seiner Farbe, wobei nicht sicher ist, ob dieser sich von lat. cornum = Kornelkirsche oder lat. carneolus = fleischfarben ableitet. Carneol wurde bereits von den Alten Ägyptern als Schmuckstein geschätzt, er galt für sie als "Stein des Lebens". Gefällig in der Bearbeitung fand er für Siegelringe Verwendung. Bekannte Beispiele dürften die Ringe von Ramses II. und Martin Luther sein, dessen Ring - die "Luther Rose" - man im Grünen Gewölbe des Dresdner Schlosses bewundern kann. Konrad von Megenberg schreibt in seinem Werk "Oeconomia" aus dem Jahre 1354: "Wer schwach ist, aber fest sein möchte, wer lau ist, aber brennen möchte, wer feig ist, aber kühn sein möchte, wer Knecht ist, aber Herr sein möchte, der trage einen Karneol".

Symbolzuordnung: Standfestigkeit, Idealismus und Gemeinschaftssinn, Mut,Tatkraft und gute Laune.
Chakrazuordnung: Wurzel- und Sakralchakra

Hinweis: Die in dieser Kategorie angebotenen Stücke stammen ausschließlich aus unserer hauseigenen Werkstatt. Mit Sorgfalt und Bedacht wählen wir die Rohsteine aus, die individuell und in mehreren aufwendigen Arbeitsgängen bis zur Hochglanzpolitur bearbeitet werden. Die Steine gelangen erst dann in den Verkauf, wenn wir von ihrer Qualität und Schönheit überzeugt sind.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen